Food

Selbst gemachte Zitronenlimonade

14. Mai 2015

„Wenn dir das Leben Zitronen gibt – mach Limonade draus!“, heißt ein beliebter Spruch. Die Zitronen sind da, die Limonade daher folgerichtig auch nicht weit. Schon seit Längerem habe ich gedacht: Das musst du unbedingt mal ausprobieren. Und so gibt es heute ein Rezept für eine herrlich frische Zitronenlimonade.

SONY DSC

Wusstet ihr, dass schon die alten Römer Limonade getrunken haben? Jepp, Cäsar & Co. wussten, was gut ist. Recht bekömmlich war es aus heutiger Sicht aber wohl eher nicht. Denn die damalige Limonade bestand aus Wasser mit einem Schuss Essig. Gruselige Vorstellung, finde ich. Die Ersten, die aus dieser Idee ein richtig leckeres Getränk kreiert haben, waren die Spanier. Seinen Durchbruch hatte das heute sehr beliebte Getränk jedoch als „Lemon Squash“ und war anfangs tatsächlich ein reines Naturprodukt aus Wasser, Zucker und Zitronensaft. Die Nachfrage stieg, die Produktion wurde angekurbelt und aus dem Naturprodukt wurde eine künstlich hergestellte Brause. So kann’s gehen.

SONY DSC

Meine Zitronenlimonade dagegen ist sowas von old school – ein Naturprodukt. Mit Bio-Zitronen, regionalem Mineralwasser, Bio-Minze und Bio-Zucker. Inspiriert hat mich dieses Rezept von Livingathome.

Selbst gemachte Zitronenlimonade – das braucht ihr:

Lebensmittel:

  • 3 große Bio-Zitronen
  • 70g Rohrzucker
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 1,5 Liter Mineralwasser (mild spritzig oder spritzig)

Küchengeräte:

  • kleine Reibe
  • Zitronenpresse
  • Küchenwaage
  • Verschlussflasche

Und so einfach geht’s:

Den Saft der drei Zitronen auspressen. Ich verwende dazu meine Tribute Zitruspresse von Braun. Die eignet sich optimal. Der gepresste Zitronensaft kommt zusammen mit dem Rohr- und Vanillezucker in einen kleinen Topf. Wer auf die Vanillenote verzichten möchte, der nimmt einfach insgesamt 80g Zucker. Anschließend reibt ihr die Schale aller Zitronen ab und gebt diese mit in den Topf (wer den Abrieb später nicht mit in der Limonade haben möchte, der siebt in einfach raus). Jetzt wird der Zitronensirup 5-10 Minuten lang eingekocht. (Kleine Randnotiz: Das duftet echt herrlich!) Die Menge der Zutaten reicht für ca. 300-400ml Sirup, der dann ca. 2 Liter Limonade ergibt.

SONY DSC

Spült die Verschlussfalschen (hier eigenen sich die simplen Glasflaschen von IKEA am besten) vorher heiß aus. Sobald der Sirup fertig ist, kippt ihr diesen in die Falsche – ca. ein Zehntel des Fassungsvolumen der Falsche. Anschließend füllt ihr mit Mineralwasser (mindestens mild spritzig! – wer mag schon stille Limonade? ;-)) auf. Anschließend noch kaltstellen und wer mag, kann noch ein paar Minzblätter dazugeben. Fertig ist eure selbst gemachte Zitronenlimonade!

Ich bin total begeistert. Es ist simpel, geht schnell und das Ergebnis ist wirklich lecker. Gerade im Sommer ist es ein natürlich erfrischendes Getränk. In den schönen IKEA-Flaschen (nicht die hier abgebildete) eignet es sich auch super als schöne Mitbringsel zum Grillen oder Picknicken. Ich werde es demnächst sicher noch mit anderen Früchten ausprobieren. Ich wünsche euch viele Spaß beim Limonde-Produzieren!

SONY DSC

Und denkt dran: „Wenn euch das Leben Zitronen gibt – dürft ihr auch mal nach Salz und Tequila fragen, statt spießig Limonade zu kochen!“ 😉

Eure Lena

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply