Food

Frische Tomatensuppe – Rezept

5. April 2015

Meine treuen Instagram-Follower haben längst bemerkt: Suppen-Bilder häufen sich in letzter Zeit. Ja, ich gebe es zu: Ich bin zum Suppenkasper geworden. Denn gerade am Abend, wenn mich der letzte Hunger des Tages packt, sehne ich mich häufig nach etwas leichtem. Möglichst wenig Kohlenhydrate sollte es besitzen und je frischer die Mahlzeit ist, desto besser. Wenn ich dann zusätzlich noch feststelle: Lena, du hast heute schon wieder viel zu wenig getrunken, dann stehen alle Zeichen auf – Suppe! Außerdem zähle ich zur Gattung „Frostbeule“ und freue mich daher zusätzlich, ein wenig aufgewärmt zu werden. Lange Rede… gestern Abend gab’s wieder mal Suppe. 😉 Diesmal eine frische Tomatensuppe mit Basilikum. Sie hat herrlich würzig geschmeckt und war im Nu zubereitet. Geholfen hat mir dabei übrigens mein neuer KitchenAid-Stabmixer, den ich euch bei Gelegenheit noch einmal in einem eigenen Post vorstellen werde. Aber nun zum Rezept, damit ihr bei Interesse diese leckere Suppe nachkochen könnt.

Frische Tomatensuppe – Mein Rezept:

Was braucht ihr also:

– 5 große Fleischtomaten

– 1 große Zwiebel

– Bund Basilikum

– Butter

– halbe Tube Tomatenmark

– 500ml Gemüsebrühe

– Knoblauch

– Salz, Pfeffer, Italienische Kräuter

– Weißbrot

Tomatensuppe6_edit

Und so einfach funktioniert’s:

Die Tomaten vom Strunk befreien und kreuzweise einschneiden. Anschließend werden die Tomaten drei Minuten ins kochende Wasser gegeben. Dadurch löst sich die Haut. Anschließend die Tomaten aus dem Wasser nehmen, schälen und in kleine Stückchen schneiden. Die Zwiebeln würfeln und in der heißen Butter dünsten. Nun kommen die Tomatenstückchen dazu. Diese lasst ihr dinge Minuten köcheln. Anschließen mit der Gemüsebrühe ablöschen. Das Basilikum samt Stielen (also nicht nur die Blätter) hacken und dazugeben, anschließend den Knoblauch. Nun kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Das Ganze 20 Minuten köcheln lassen. Jetzt ist das Tomatenmark an der Reihe. Alles noch einmal aufkochen lassen und mit dem Stabmixer pürieren. Zu guter Letzt kommen die italienischen Kräuter hinzu. Lasst die Suppe weitere 5 Minuten vor sich hin köcheln und testet ein letztes Mal die Würze. Weißbrot schneiden, Basilikum zum Garnieren bereit legen – fertig!

Ein schnelles, leichtes und leckeres Essen.

Viel Spaß mein Nachkochen!

Eure Lena

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply